Mit Leidenschaft im Ehrenamt

Eine Auswahl ehrenamtlicher Tätigkeiten, bei denen ich mich engagiert habe

  • 2020
    Spitzenkandidat Städteregionstag

    Spitzenkandidat der Partei DIE LINKE für den Städteregionstag Aachen zur Kommunalwahl am 13.9.2020

  • 2019
    Sachverständiger

    Sachverständiger des Landeselternbeirats zur Anhörung am 30.9.2019 in den Ausschüssen des Landtags bei der Beratung des neuen Kinderbildungsgesetzes (Redebeitrag)

  • LEB-Vorsitzender

    Vorsitzender des Landeselternbeirats der Kindertageseinrichtungen in NRW

  • 2018
    Jugendamtselternbeirat

    Mitglied des JAEB Aachen, der Elternvertretung aller Kitas in der Stadt Aachen

  • Kita-Elternbeirat

    Vorsitzender des Elternbeirats der städtischen Kita in Kornelimünster

  • Seebrücke – schafft sichere Häfen!

    Gründungsmitglied (mit Kathi Grudin u.a.) der Seebrücke Aachen, einer Aktionsgruppe für die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer

  • 2013
    Stellvertretender Landessprecher

    Auf dem Landesparteitag in Herne nachgewählt zum stellvertretenden Landessprecher Nordrhein-Westfalen der Partei DIE LINKE (im Amt bestätigt 2014 und 2016)

  • 25 Jahre Aachener Friedenspreis

    Beteiligung an der Organisation eines öffentlichen Fests im „Hof“ zum Jubiläum des Aachener Friedenspreises (in Zusammenarbeit mit dem Domkeller)

  • 2012
    Landesvorstand

    Auf dem Landesparteitag in Münster zum Mitglied des Landesvorstands DIE LINKE Nordrhein-Westfalen gewählt

  • Landtagskandidat

    Erneut Kandidat der Partei DIE LINKE für den Wahlkreis Aachen II zur vorgezogenen Neuwahl des Landtags am 13.5.2012

  • 2011
    Mein Freund der Baum

    Mitgründer des Aachener Baumschutzbündnisses, das zunächst gegen unnötige Baumfällungen am Templergraben für die bis heute nicht realisierte Stadtbahn protestiert. Wegen anderer Auffassungen über die Ausrichtung des Bündnisses aber später nicht mehr aktiv.

  • NANO-Demobündnis

    Organisator eines Demobündnisses „Solidarität mit der demokratischen Protestbewegung in Nordafrika und Nahost“ mit 17 beteiligten friedenspolitischen und migrantischen Organisationen aus Aachen.

  • 2010
    Landtagskandidat

    Kandidat der Partei DIE LINKE für den Wahlkreis Aachen II zur Landtagswahl am 9.5.2010

  • 2008
    Gegen Videoüberwachung

    Initiator eines Bündnisses von Linken, Piraten und Jusos gegen Videoüberwachung am Aachener Elisenbrunnen und Holzgraben

  • Euromayday-Parade

    Organisator der Euromayday-Parade („Parade der MigrantInnen und Präkarisierten“) mit AktivistInnen aus Lüttich zum Protest gegen die Karlspreisverleihung an Angela Merkel mit Preisredner Nicolas Sarkozy. Ungefähr 1000 Menschen, darunter Euromayday-AktivistInnen aus Mailand und Barcelona setzen ein buntes Zeichen für eine solidarischere Welt.

  • 2007
    Friedenslok NRW

    Mitorganisator des legendären Sonderzugs „Friedenslok NRW“ von Aachen zur Großdemonstration am 15.9.2007 in Berlin gegen den Afghanistankrieg

  • Kreissprecher

    Erster Sprecher des Kreisverbands Städteregion Aachen der neuen Partei DIE LINKE

  • Kein Karlspreis an Solana!

    „Nicht in unserem Namen“: Hunderte Aachenerinnen und Aachener beteiligen sich an einer von mir koordinierten Zeitungsanzeige und einer Protestaktion gegen die Karlspreisverleihung an Javier Solana, den sie für völkerrechtswidrige Kriegseinsätze verantwortlich machen. (Interview)

  • 2006
    Bürgerentscheid gewonnen

    Erfolgreichster Bürgerentscheid der Stadt Aachen: Rund 80% der Abstimmenden haben unserem Bürgerentscheid gegen das „Bauhaus“ zugestimmt. Das sind mehr Stimmen, als bei der letzten Kommunalwahl die regierende Ratsmehrheit in Aachen gewählt hatten.

  • Kinder- und Jugendliteraturhaus

    Gründungsmitglied des Vereins „Kinder- und Jugendliteraturhaus Aachen“, der bis 2017 die Aachener Kinder- und Jugendbuchwochen mit Autorinnen- und Autorenlesungen für rund tausend Kinder und Jugendliche pro Jahr veranstaltet

  • Bauhaus Nein Danke

    Sprecher der Bürgerinitiative „Bauhaus nein danke“ gegen einen konzeptlosen teuren Museumsneubau in Aachen

  • 2005
    WASG-Sprecher

    Sprecher des neugegründeten Ortsverbands Stadt Aachen der Partei „Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit“ (Pressebericht)

  • 1999
    LinksNet

    Gründungsmitglied von Linksnet e.V., einer der ersten linken Internetplattformen in Deutschland

  • Landeskoordinator

    Landessprecher bzw. -koordinator der Juso-Hochschulgruppen NRW

  • 1996
    Schweigepflicht

    Veröffentlichung des ersten Buches zum Fall Schneider/Schwerte (gemeinsam mit A. Lünskens, Th. Müller und T. Terschmitten), Titel „Schweigepflicht. Eine Reportage. Der Fall Schneider und andere Versuche, nationalsozialistische Kontinuitäten in der Wissenschaftsgeschichte aufzudecken.“ (2 Auflagen im Unrast-Verlag, Münster)

  • 1995
    Schneider/Schwerte

    Als Student beteiligt an der Aufdeckung des Skandals um die vertuschte NS-Vergangenheit des ehemaligen RWTH Rektors Hans Schwerte, der in Wirklichkeit SS-Mann Hans Ernst Schneider war.

  • 1991
    Hochschulgremien

    Mitglied des Fachschaftskollektivs Philosophie, des Fachbereichsrats der philosophischen Fakultät, des Studierendenparlaments und weiterer Gremien der RWTH

  • 1990
    Zivi-Vertrauensmann

    Vertrauensmann der Zivildienstleistenden des DRK im Behindertenwohnzentrum Driescher Hof in Aachen

  • 1987
    Stellvertretender Schülersprecher

    Stellvertetender Schülerinnen- und Schülersprecher des städtischen Inda-Gymnasiums in Aachen-Kornelimünster

  • 1981
    Für eine Gesamtschule

    Aktion vor dem Rathaus für die Einführung einer Gesamtschule in Aachen (als Elfjähriger, Bildmitte)